Kontakt

  • Telefon der Zentrale: 02552 707-0
  • E-Mail: info@swst.de
  • Stördienstnummer: 02552 707-100
Eigenerzeugungsanlage
Einspeisung von Strom

Einspeisung nach dem EEG

Einspeisung von Strom

Sie wollen mit Hilfe von erneuerbaren Energiequellen Strom erzeugen und dabei einen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt und für eine saubere Luft leisten? Mit dem Gesetz für den Vorrang Erneuerbarer Energien hat die Bundesrepublik Deutschland die notwendigen Voraussetzungen für die Abnahme und 

Vergütung von Strom, der ausschließlich aus Wasserkraft, Windkraft, solarer Strahlungsenergie, Geothermie, Deponiegas, Grubengas oder aus Biomasse gewonnen wird, geschaffen. Wir helfen Ihnen bei der Planung Ihrer Eigenerzeugungs-anlage und stellen sicher, dass alle gesetzliche Grundlagen berücksichtigt werden. 

Einspeiserzähler auslesen

Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

Der Ausbau der erneuerbaren Energien ist eine zentrale Säule der Energiewende. Erneuerbare Energien fördern den Klima- und Umweltschutz und helfen bei der Entwicklung einer nachhaltigen Energieversorgung. Daneben sollen die fossilen Energieressourcen geschont und die Technologie-entwicklung im Bereich der erneuerbaren Energien vorangetrieben werden. 

In diesem Zusammenhang wurde ein erfolgreiches Instrument zur Förderung des Stroms aus erneuerbaren Energien konzipiert: das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Das Ziel des EEG ist es die Energieversorgung umzubauen und den Anteil der erneuerbaren Energien an der Stromversorgung bis 2050 auf mindestens 80 Prozent zu steigern. 

Bedingungen zur Einspeisung von Strom

Bevor Sie eine Anlage kaufen, sollten Sie die Einspeisemöglichkeit und die technischen Voraussetzungen des bestehenden Hausanschlusses überprüfen lassen. Denn nicht immer ist der Netzanschluss der Eigen-erzeugungsanlage nach EEG über die 

bestehenden Anschlüsse möglich. Ein Netzanschluss Ihrer Anlage kann unter Umständen erst nach Änderungen an Ihrem Hausanschluss oder auch erst nach Durchführung von Maßnahmen im Stromversorgungsnetz erfolgen.

Einspeiser

Ihre Eigenerzeugungsanlage

Wichtige Hinweise

Um einen reibungslosen Ablauf für den Bau Ihrer Eigenerzeugungsanlage
zu gewährleisten, beachten Sie bitte folgende Hinweise.

Netztechnische Vorprüfung

Um den technischen und wirtschaftlich günstigsten Verknüpfungspunkt Ihrer Erzeugungsanlage zum vorhandenen Versorgungsnetz zu lokalisieren benötigen wir:

  •  

    Antrag zum Anschluss Ihrer Erzeugungsanlage 
  •  

    Technische Datenblätter der Anlage
  •  

    Lageplan mit Angabe des Aufstellungsortes Ihrer Erzeugungsanlage

Den Antrag zum Anschluss Ihrer Anlage finden Sie zusammen mit allen weiteren wichtigen Formularen und Anträgen unter dem Punkt "Formulare und Anträge" auf dieser Seite. 

Einspeisezusage

Wenn die netztechnischen Voraussetzungen gewährleistet sind, erhalten Sie eine Einspeisezusage an dem ermittelten Verknüpfungspunkt. 

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme Ihrer Erzeugungsanlage wird durch Ihr Installationsunternehmen angemeldet und mit uns abgestimmt.

Alle Formulare und Anträge zur Inbetriebnahmen finden Sie unter dem Punkt "Formulare und Anträge" auf dieser Seite. 

Vergütung der Einspeisung

Die Einspeisung wird mit monatlichen Abschlagszahlungen und einer Abrechnung zum 31.12. des Jahres nach dem EEG vergütet.

Einspeisemanagement / Funkrundsteuerempfänger

Gemäß §9 EEG von 2017 ist jeder Betreiber von Erzeugungsanlagen verpflichtet, seine Anlage mit technischen Einrichtungen zu versehen, mit denen der Netzbetreiber jederzeit die Einspeiseleistung reduzieren kann. Die Kosten hat der Anlagenbetreiber zu tragen. Im Netzgebiet der Stadtwerke Steinfurt werden Funkrundsteuerempfänger eingesetzt. Diese FRE`s können bei der Westenergie paramentiert bestellt werden. Als GKZ wählen Sie bitte die BV0002 aus. 

Funkrundsteuerempfänger

Wichtig: Als Park-ID ist für Anlagen im Netzgebiet der Stadtwerke Steinfurt die BOB1 anzugeben.

AP Einspeiser
Kontakt

Haben Sie Fragen zur Stromeinspeisung?

Wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns einfach an.

Einspeisemanagement

02552 707-514

Montag - Donnerstag
8:00 - 14:30 Uhr

Freitag
8:00 - 12:00 Uhr

und nach Vereinbarung

Wird geladen