Kontakt

  • Telefon der Zentrale: 02552 707-0
  • E-Mail: info@swst.de
  • Stördienstnummer: 02552 707-100

Die Mobilität der Zukunft

Elektromobilität

Antrieb der Zukunft

Schon heute sind Fahrzeuge mit elektrischen und hybriden Antrieb feste Bestandteile des Verkehrs - 
Anteil konstant steigend. 

Sauber und günstig

Elektroautos sind leise und kraftvoll & 
halten durch emissionsfreies Fahren die Luft rein und auch der Geldbeutel kann von der E-Mobilität profitieren. 

Staatliche Förderung

Diverse Förderungen erleichtern den Umstieg auf Elektromobilität, z.B.: 
Kaufprämie für E-Autos, Förderung bei
der Installation eines Ladepunktes.  

Zuhause laden

Am bequemsten lädt man sein E-Auto
zu Hause an der eigenen Wallbox. Gemeinsam mit Ihnen finden wir die passende Ladelösung für Ihr Fahrzeug. 

Unterwegs laden

Mit unserer Ladenetz.de-Karte immer 
mobil: Laden Sie einfach und flexibel an unseren Ladesäulen und an den 
Ladesäulen des Ladenetz-Verbundes. 

Rundum-Paket

Wir bieten Ihnen das Rundum-Paket
für Ihre individuelle Ladeinfrastruktur.
Sprechen Sie uns an - wir beraten Sie
gerne!

Stadtwerke
Steinfurt

Profi

bei der E-Mobilität

Nachhaltigkeit & Verantwortung

Als lokaler Energieversorger tragen wir eine besondere Verantwortung für Mensch und Umwelt in unserer Region. Nachhaltigkeit spielt dabei eine außerordentliche Rolle. 
Deshalb setzen die Stadtwerke Steinfurt gezielt auf umweltschonende Elektromobilität.

  • Wir treiben den Auf- und Ausbau der öffentlichen Ladeinfrastruktur in Steinfurt voran
  • Wir bieten Lösungen für das schnelle und sichere Laden zu Hause
  • Sie erhalten von uns einen Zuschuss von 250,00 Euro für Ihre Wallbox
  • Mit unserem AUTOSTROM-Tarif laden Sie Ihr E-Fahrzeug besonders günstig
  • Wir unterstützen Sie bei der Beantragung öffentlicher Fördermittel
Wallbox ÜS Emobilität

ZUHAUSE LADEN

Komfortabel und sicher!
Wir haben die passende Wallbox für Ihr Zuhause. 

UNTERWEGS LADEN

Unsere Ladenetz.de-Karte und unsere Ladesäulen
für ungebremsten Fahrspaß. 

Ladesäule - Unterwegs laden
E-Bike laden

E-BIKES LADEN

Die E-Bike-Ladestationen im Steinfurter Land - damit
Ihnen nicht der Saft ausgeht. 

Fragen & Antworten

Fragen zur Elektromobilität

Was zeichnet das Fahrverhalten eines Elektroautos aus?

Im Vergleich zu konventionellen Fahrzeugen beschleinigt ein Elektrofahrzeug deutlich schneller, da der maximale Drehmoment schneller erreicht ist. Zum anderen verursachen Elektrofahrzeuge so gut wie keine Motorgeräusche. Da der Elektromotor zudem kein Getriebe hat, entfällt das Schalten wodurch eine ununterbrochene Beschleunigung möglich ist. Auch das Bremsverhalten beim Elektrofahrzeug ist anders. Es besitzt neben der herkömmlichen Bremse noch die sogenannte Rekuperationsbremse. Hier wird beim Reduzieren der Geschwindigkeit der Elektromotor als Generator genutzt und kinetische Energie in elektrische umgewandelt. Dabei bremst das Auto und ein Teil der dabei freigesetzten Energie wird zurückgewonnen. Die Rekuperationsbremsen sind teilweise so stark, dass die herkömmliche Bremse nur noch selten verwendet werden muss. Aufgrund der Batterie sind Elektrofahrzeuge allerdings etwas schwerer als Fahrzeuge mit konventionellem Antrieb und diesbezüglich beim sportlichen Fahren nicht ganz so dynamisch. 

Welche Reichweite erreichen E-Autos?

Batteriebetriebene Elektrofahrzeuge der neusten Generation können Akkukapazitäten für 400 km und mehr haben. Dies ist für den alltäglichen Stadtverkehr ausreichend und ermöglicht auch längere Strecken. Die Reisereichweite lässt sich zudem mit Zwischenstopps an Schnellladestationen innerhalb kurzer Zeit erweitern.

Welchen Beitrag zum Klimaschutz leisten Elektroautos?

Vor allem lokale Schadstoffemissionen, wie z.B. Feinstaubemissionen und Stickstoffoxide, können durch E-Autos deutlich reduziert werden. Die CO2-Emissionen eines Elektroautos hängen vor allem von dem Anteil der erneuerbaren Energien im Strommix ab. Bei 100% erneuerbaren Energien fährt ein E-Auto nahezu emissionsfrei. Lediglich die CO2-Emissionen bei der Produktion der Batterie müssen separat berücksichtigt werden. Die CO2-Bilanz kann jedoch auch hier durch sogenannte „Second-Lifes“ (Verwendung der Autobatterie als z.B. Homespeicher) und Recycling deutlich verbessert werden. 

Tobias Wünnemann
Kontakt

Haben Sie Fragen zur Elektromobilität?

Ich helfe Ihnen gerne weiter. Rufen Sie einfach an.

Tobias Wünnemann

02552 707-545

Montag - Donnerstag
8:00 - 16:30 Uhr

Freitag
8:00 - 13:00 Uhr

Wird geladen